LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Bernhard Vogel (Hg.)
Cadenabbia als literarischer Ort
Schriftsteller am Comer See
Reihe: Literatur: Forschung und Wissenschaft
Bd. 10, 2006, 192 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-9852-0


Die Villa La Collina, Konrad Adenauers ehemaliges Feriendomizil in Cadenabbia, ist eine kulturpolitische Begegnungsstätte von europõischer Ausstrahlung. Dort findet seit 1995 die Autorenwerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. In gemeinsamer, wettbewerbsfreier Runde von Autoren, Kritikern, Germanisten und Politikern wie Dr. Norbert Lammert (Präsident des Deutschen Bundestages) und Prof. Dr. Bernhard Vogel (Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D.) werden unveröffentlichte Texte gelesen und diskutiert. Ausgehend von diesen jährlichen Zusammenkünften und inspiriert von den Reizen des Comer Sees sind zahlreiche Gedichte, Prosastücke und Tagebuchaufzeichnungen entstanden, u.a. von C.W. Aigner, Elisabeth Borchers, Ulrike Draesner, Elke Erb, Durs Grünbein, Kerstin Hensel, Daniel Kehlmann, Uwe Kolbe, Johannes Kühn, Hartmut Lange, Andreas Maier, Thomas Hürlimann, Burkhard Spinnen, Arnold Stadler. Ihre in dieser Anthologie gesammelten Texte zeigen Cadenabbia mit seiner reichen kulturellen Tradition als literarischen Ort. Vier einleitende Beiträge würdigen die Villa La Collina als Forum eines europõisch offenen Dialogs zwischen Literatur und Politik. Ich lebe hier von Himmel, Wolke, Berg und See vom See, der alles spiegelt selbst den Abgrund, tief dort unten lichterlos. Noch fährt das Schiff die Farbe Weiß ist abgefallen zum Park hinüber wo die beiden stehn in Marmor, Staub und Licht Hinauf zeigt sie und Dante trägt die Krone aus Lorbeer und Gewicht und sie mit dem Gesicht aus Traum der bricht. (Elisabeth Borchers)





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt