LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Lukas Speckmann
August Weweler: "Zurück zu Mozart!"
Ein konservativer Komponist des 20. Jahrhunderts und sein ästhetisches Konzept
Reihe: Musik in Westfalen
Bd. 2, 1997, 480 S., 35.90 EUR, 35.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-3339-9


Trotz der Bedeutung August Wewelers als einer wichtigen Musikerpersönlichkeit der lippischen und damit auch der westfälischen Geschichte, hat sich die Nachwelt der Rezeption seiner über 200 Werke geradezu kategorisch verweigert. Das liegt nur zum Teil an Wewelers Verstrickung in die Kulturpolitik der Nationalsozialisten. Seine Kompositionen galten bereits manchen Zeitgenossen als nicht zeitgenössisch. Sie fußen unbeirrt auf der Tradition der Wiener Klassik, deren Maßstäbe - vertreten duch die Parole "Zurück zu Mozart" - in der Diskussion der Jahrhundertwende insgesamt eine wesentlich größere Rolle spielten, als die später maßgebliche Ästhetik der "Neuen Musik" glauben lassen möchte.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt