LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Sandra Buchgraber, Barbara Kerschbaumer
Selbstbestimmung von psychoseerfahrenen Menschen
Reihe: Soziale Arbeit - Social Issues
Bd. 23, 2020, 634 S., 59.90 EUR, 59.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50994-9


Dieses Buch widmet sich auf einfühlsame Weise den vielfältigen Lebenslagen und psychosozialen Herausforderungen von psychoseerfahrenen Menschen, indem es den Betroffenen Raum bietet, eigene Antwortschwerpunkte zu setzen. Vor dem Hintergrund der Betroffenenperspektive analysiert das vorliegende Werk das Spannungsfeld von gelingender Partizipation und gesellschaftlichen Erwartungen. Im Zuge einer interdisziplinären Positionsbestimmung werden Verortungen der Selbstbestimmungsidee vorgenommen und innovative Zugänge nachgezeichnet. Schwerpunkte bilden Konzepte wie Empowerment, Recovery, Trialog sowie Peer-Support.

Sandra Buchgraber, Dr.in, MA (Jg. 1976), Sozialarbeiterin. Arbeitsschwerpunkte: Sozialpsychiatrie, psychosoziale Beratung. Lektorin an der Karl-Franzens Universität Graz.
Barbara Kerschbaumer, Dr.in, MA (Jg. 1965), Sozialarbeiterin. Arbeitsschwerpunkte: Existenzsicherung, Case Management. Lektorin an der Karl-Franzens Universität Graz.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt