LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Antje Roggenkamp, Verena M. Hartung
Theologisieren mit eigenen Gottesbildern
Brüche und Spannungen in Gottesdarstellungen von Kindern und Jugendlichen
Reihe: Bibel - Schule - Leben
Bd. 11, 2020, 200 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14537-6


Die Studie untersucht Gottesbilder von Kindern und Jugendlichen. Im Zentrum stehen Zeichnungen von Sechst- und Zehntklässlern, die Brüche und Spannungen enthalten. Ungewohnte Darstellungen kommen zum Vorschein: Gott nimmt beispielsweise eine Auszeit, er beschützt und überwacht die Welt oder er erscheint als Fata Morgana.

Die Untersuchung orientiert sich methodologisch an der dokumentarischen Bild- und Textinterpretation: Sie schafft erstmals Einsichten in das Ringen von Kindern und Jugendlichen um die eigene Gottesvorstellung. Im Fokus steht die Frage, inwiefern Kinder und Jugendliche von sich aus theologisieren.

Ermöglicht der empirische Zugriff, besondere Typen des Gottesbildes zu identifizieren, so greifen exemplarisch ausgewählte systematisch-theologische Modelle diese Problemstellungen auf. Deren reflektierte Anwendung eröffnet die Möglichkeit, ein passgenaues Setting für ein weiteres Theologisieren zu konturieren.

Antje Roggenkamp ist Professorin für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster.

Verena M. Hartung ist Referendarin an einer Realschule im Ruhrgebiet.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt