LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Hermann Lübbe
Europa - Souveräne Nationen politisch verbundenAnkündigung
Vereinigte Staaten von Europa wird es nicht geben
Reihe: LIT aktuell
Bd. 13, 120 S., 19.80 EUR, 19.80 CHF, br., ISBN 978-3-643-14334-1


Mit den zentralen Fragen Europas beschäftigte sich Hermann Lübbe vor 25 Jahren. Er nannte sein Essay "Abschied vom Superstaat - Vereinigte Staaten von Europa wird es nicht geben".

Ergänzt um ein aktuelles Vorwort kann der Text wieder vorgelegt werden: Fragen und Herausforderungen, denen sich Europa stellen muss, sind geblieben. Sie wurden in überraschend vorausschauender Weise behandelt: Die Furcht vor und die Sehnsucht nach dem Superstaat, die Sonderstellung Großbritanniens, Osteuropa, die Währungsfrage, die nationalen Orientierungen, die Forderungen der Minderheiten, Föderalismus und Regionalismus. Die Migrationsfrage war damals kein Problem. Ihr stellt sich der Autor heute in seinem Vorwort.

Seine Meinung: "So wenig Einheit wie nötig, so viel Selbständigkeit kleiner und kleinster Einheiten wie möglich."

Hermann Lübbe, geboren 1926 in Aurich/Ostfriesland. Studium der Philosophie und mehrerer sozialwissenschaftlicher Disziplinen in Göttingen, Münster, Freiburg/Br. 1951 Promotion, danach Assistententätigkeit. 1956 Habilitation. 1956 - 1963 Dozent und Professor an den Universitäten Erlangen, Hamburg, Köln und Münster. 1963 - 1969 Ordentlicher Professor für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum. 1966 - 1969 Staatssekretär im Kultusministerium von Nordrhein-Westfalen. 1969 - 1970 Staatssekretär beim Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen. 1969 - 1973 Ordentlicher Professor für Sozialphilosophie an der Universität Bielefeld. 1971 - 1991 Ordentlicher Professor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich.


Links:
Zum Inhaltsverzeichnis







(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt