LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Till Gröne
Korrespondierende Besteuerung gemäß § 32a KStG
Reihe: Bonner Schriften zum Steuer-, Finanz- und Unternehmensrecht
Bd. 31, 2017, 448 S., 69.90 EUR, 69.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13820-0


Verdeckte Gewinnausschüttungen und verdeckte Einlagen lösen steuerrechtliche Folgen sowohl bei der Körperschaft als auch beim Anteilseigner aus. Eine zutreffende Gesamtsteuerbelastung wird in der Zusammenschau beider Besteuerungsebenen nur erreicht, wenn die Steuer gleichermaßen gegenüber der Körperschaft und gegenüber dem Anteilseigner zutreffend festgesetzt wird. Um dies sicherzustellen, ermöglicht § 32a KStG punktuelle Durchbrechungen der Bestandkraft von Steuer- und Feststellungsbescheiden. Die vorliegende Arbeit unterzieht die Regelung des § 32a KStG einer detaillierten Analyse, mit dem Ziel, zur Beantwortung der zahlreichen durch die Vorschrift aufgeworfenen Auslegungsfragen beizutragen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt