LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ulrich Duchrow, Hans G. Ulrich (Hg.)
Religionen für Gerechtigkeit in Palästina-Israel
Jenseits von Luthers Feindbildern
Reihe: Die Reformation radikalisieren / Radicalizing Reformation
Bd. 7, 2017, 206 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13767-8


Band 7 bezieht die Realität in Palästina/Israel auf die Vision des Paulus vom Zusammenleben der Juden und Völker in der Gemeinschaft des Messias Jesus. Luther deutet die Unterscheidung von Gesetz und Evangelium falsch, indem sie ihn zu Feindbildern führt. Diese sind heute wiederbelebt, was aus muslimischer Sicht verworfen wird. Zwei jüdische Beiträge kritisieren den Missbrauch des christlich-jüdischen Dialogs zur Legitimation des Staates Israel aus der Sicht der Propheten und der Bekennenden Kirche. Ein dritter zeigt, wie der Westen die Völkerrechtsbrüche Israels ermöglicht. Was heißt das theologisch und politisch für uns? Darüber erhoffen die AutorInnen eine öffentliche Debatte.

Ulrich Duchrow ist apl. Prof. für Systematische Theologie, Universität Heidelberg.

Hans G. Ulrich ist Prof. emer. für Systematische Theologie und Theologische Ethik, Theologische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt