LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Lukas Kim
Der Ursprung der chinesischen Neuen-Literatur Bewegung
Mit Berücksichtigung der "Kritischen" Einstellung Zhou Zuorens gegenüber der zweckgebundenen Literatur der Neuen Literaturbewegung Chinas Anhand der Zhongguo xinwenxue de yuanliu von Zhou Zuoren
Reihe: Literaturwissenschaft
Bd. 7, 2018, 400 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13663-3


Zhou Zuoren (1885 - 1967) erklärte die literarische "Wurzel" Chinas anhand der gesellschaftpolitisch prägenden Ideen der jeweiligen Epoche. Nach seiner Ansicht ist der Kurs der literarischen Entwicklung bestimmt durch die staatliche Ideologie. Die neue Literatur Chinas sollte sich von ihrer gesellschaftlichen Zwecken nachgehenden Trägerrolle staatlicher Ideologie lösen und sich dahin wenden, eigene Ideen und Gedanken medial und inhaltlich zu verbessern.

Zurzeit beschaeftigt sich der Verfasser mit einem Konfuzianer, Essayist und Dichter, Chung Jak-young (1762 - 1836) Koreas.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt