LIT Verlag Zum LIT Webshop


Pädagogik Hochbegabung Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12826-3
Pädagogik

Pädagogik ist ein Teil unseres Lebens, der Mensch lernt sein Leben lang und daher nie aus. Hier finden Sie unsere Neuvorstellungen aus dem Bereich der Pädagogik. Das Angebot des LIT Verlags ist vielschichtig und interdisziplinär. Unsere pädagogischen Schwerpunkte liegen in den Gebieten Hochbegabung, Sozial- und Religionspädagogik. Wir laden Sie ein, uns und unser Programm zu entdecken.

Bei Fragen zum Fachgebiet Pädagogik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Education and Training Politics in Europe -- Philipp Assinger

Geographien Ozeaniens -- Mirka Dickel, Matthias Kowasch (Hg.)

Ehemalige Teilnehmende am Wettbewerb "Jugend musiziert" und ihre Lebenswege -- Heiner Gembris, Jonas Menze, Andreas Heye, Sebastian Herbst

Der Umgang mit Tod und Trauer in der Grundschule -- Eileen Küthe

Focus on Language -- Olivier Mentz, Katarzyna Papaja (Eds.)

Communities of Practice an Musikhochschulen -- Jörg Maria Ortwein

Gesundheitsbezogene Erträge von Weiterbildung im Alter -- Sai-Lila Rees

Professionalisierung von Kinder- und Jugendchorleitern -- Helmut Schaumberger

"Wann gehen wir wieder ins Familienkonzert?" -- Ulrike Schwanse

'Nur' Geschmackssache? -- Michaela Schwarzbauer, Katharina Steinhauser (Hg.)

20 Jahre Hochbegabtenförderung -- Helga Thieroff

Individualität und Anerkennung - Bildungsphilosophische Perspektiven der Waldorfpädagogik -- Leonhard Weiss

mehr...
Empfehlungen

Thomas Erlach, Thomas Krettenauer, Klaus Oehl (Hg.)
Wege zur Oper
Musiktheater im Spannungsfeld von Bühne, Pädagogik und Forschung

"Die Oper ist ein unmögliches Kunstwerk." Mit diesem Satz beginnt Oscar Bies 1913 erschienene umfangreiche Monographie über Geschichte und Bedeutung des Musiktheaters. "Unmöglich" meint hier: voller Ungereimtheiten und Widersprüche, die eine naive Rezeption erschweren und es inzwischen (gut 100 Jahre später) erforderlich erscheinen lassen, dass fast jedes Opernhaus im deutschsprachigen Raum zusätzlich zum künstlerischen Personal Menschen beschäftigt, die für "Vermittlung" bzw. "Musiktheaterpädagogik" zuständig sind, mithin die Wege zur Oper eröffnen bzw. erleichtern sollen. Die Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes haben aus jeweils unterschiedlichen Erfahrungshorizonten über mögliche Wege zur Oper nachgedacht bzw. Fragestellungen behandelt, die sich im Umfeld dieser Suche ergeben.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Nachruf auf Prof. Dr. Franz J. Mönks
Der LIT Verlag trauert um seinen langjährigen Herausgeber Prof. Dr. Franz J. Mönks, der in der vergangenen Woche mit 87 Jahren verstorben ist.

Prof. Mönks gründete Ende der 1980er Jahre das Institut für Talentforschung an der Universität Nijmegen und gilt als ein Wegbereiter der Begabungsforschung. Durch sein Wirken leistete er einen wichtigen Beitrag für die Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern im Bereich der Begabtenförderung.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Fischer, Vorsitzender des Internationalen Centrums für Begabgungsforschung in Münster (ICBF), fungierte Prof. Mönks als Mitherausgeber der im LIT Verlag erscheinenden Schriftenreihen "Begabungsforschung - Schriftenreihe des ICBF Münster/Nijmegen" und "Begabtenförderung - Praxisberichte des ICBF Münster/Nijmegen". Einer der letzten Bände, die Prof. Mönks mit herausgegeben hatte, enthält eine Sammlung von Schlüsseltexten: "Begabungsforschung und Begabtenförderung - der lange Weg zur Anerkennung".

Von seinen wissenschaftlichen Verdiensten abgesehen wird uns Prof. Mönks vor allem stets als frohmütiger und zuvorkommender Mensch in bester Erinnerung bleiben.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt