LIT Verlag Zum LIT Webshop


Medizin Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12539-2
Medizin

Dem Gebiet der Medizin und seiner fachlichen Breite widmet sich der LIT Verlag mit einem eigenen Programmsegment.
Neben Publikationen zu den klinischen Fächern erscheinen Veröffentlichungen zur Medizingeschichte, Pflegewissenschaft, Bioethik sowie zum Medizinrecht und Gesundheitsmanagement.

Bei Fragen zum Fachgebiet Medizin wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Spiegel der Zeit -- Florian Bruns, Fritz Dross, Christina Vanja (Hg.)

Humane artifizielle Gameten -- Franziska E. Enghofer

HIV/AIDS -- Alexandra Groß, Ramona Pech, Ivan Vlassenko (Hg.)

Maßnahmen zur Erhöhung der Attraktivität des Pflegeberufs im Krankenhaus -- Hans-R. Hartweg, Andreas Beivers (Hg.)

OP-Management unter Berücksichtigung der Problematik des Fachkräftemangels -- Hans-R. Hartweg, Karin Agor, Rolf Kaestner (Hg.)

La descente aux enfers chez Hans Urs von Balthasar pour penser une éthique de soins palliatifs -- Francois Kabeya Lubanda

Psychiatrische Pharmakotherapie in der Schule von Paris -- Hermes Andreas Kick

Der künstliche Mensch im populären Spielfilm -- Thomas Koch

Erwartungen an die Gesundheitsversorgung in Österreich -- Franz Kolland, Anna Fassl

The Development of Medical Devices -- Dirk Lanzerath, Sebastian Graf von Kielmansegg, Joerg Hasford (Eds.)

Sicherung der medizinischen Versorgung in ländlichen Regionen -- Nora Meyer

Qualitätsentwicklung und Verstetigung quartiersbezogener Gesundheitsförderung -- Stefan Nickel, Christian Lorentz, Waldemar Süß, Karin Wolf, Alf Trojan (Hg.)

§ 217 StGB und Palliativmedizin - Eine Gefahr für Ärztinnen und Ärzte? -- Lea Stefanie Orbach

Die Haut und ihre Krankheiten in Wissenschaft, Kultur und Geschichte -- Günter Petersen

Ethische Dimensionen der ambulanten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie -- Franca Isabel Fee Putzke

Gesundheitsbezogene Erträge von Weiterbildung im Alter -- Sai-Lila Rees

Ein gutes Leben für Menschen mit Demenz -- Martina Schmidhuber

Die medizinische Forschung mit abgetrennten Körpersubstanzen Minderjähriger -- Marie Schreiber

Forschen - Vermitteln - Bewahren -- Rebecca Schwoch, Kai Sammet (Hg.)

Ich bestimme selbst! Das ist mir wichtig. -- Barbara Seehase, Arnd T. May

De interpretatiecrisis bij ongeneeslijke kanker -- Egbert van Dalen

mehr...
Empfehlungen

Ralf Bickeböller
Wissenschaftliches Lesen und Schreiben in der Medizin
Eine Ermunterung, sich die Mühen einer Doktorarbeit anzutun nebst kleiner Theorie der Humanmedizin

Der Dr. med. ist vielen Ärzt*innen krönender Abschluss des Medizinstudiums. Bis dahin sind einige Hürden zu überwinden. Zuerst die Entscheidung für die medizinische Promotion überhaupt. Dann die Themen- und die Betreuer*innenwahl, die unbekannte Welt des Wissenschaftsbetriebes, die Fragen der Guten wissenschaftlichen Praxis, Literaturauswahl, Zeiteinteilung, Kreativität, Statistik, der Horror vor dem leeren Blatt Papier, die Disputation, die Veröffentlichung ... Ein umfassendes Plädoyer für die medizinische Doktorarbeit und eine "philosophische" Anleitung zu ihrem Gelingen .

Ralf Bickeböller (* 1961) ist Urologe, Zusatzbezeichnung Spezielle urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Palliativmedizin; tätig in Frankfurt/M., Jahrzehnte Doktorand*innen in der Medizin begleitend.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten
Medizin im digitalen Wandel: Ob Gesundheitsapps oder digitale Tagebücher für Diabetiker. Die Möglichkeiten für Patienten sind größer und vielfältiger als je zuvor. Auch der neue Entwurf für das Digitalisierungsgesetz von Gesundheitsminister Jürgen Spahn sieht die Zukunft der Medizin ganz klar im digitalen Raum.

Unser Autor Danny Ammon befasst sich in "Intelligente elektronische Patientenakten"auch kritisch mit der Medizin 2.0.

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten Entwurf und Anwendung eines Vorgehensmodells für die Entwicklung wissensbasierter Systeme zur Unterstützung medizinischer Dokumentationsprozesse Bd. 7, 2014, 328 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12539-2 Reihe: Kritische Informatik

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt