LIT Verlag Zum LIT Webshop


Medizin Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13520-9
Medizin

Dem Gebiet der Medizin und seiner fachlichen Breite widmet sich der LIT Verlag mit einem eigenen Programmsegment.
Neben Publikationen zu den klinischen Fächern erscheinen Veröffentlichungen zur Medizingeschichte, Pflegewissenschaft, Bioethik sowie zum Medizinrecht und Gesundheitsmanagement.

Bei Fragen zum Fachgebiet Medizin wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Determinanten der Patientencompliance am Beispiel der Therapie der feuchten altersbedingten Makuladegeneration -- Christian Adolphs

Die Strafbarkeit von Listenplatzmanipulationen -- Sonny Mark Bornhauser

Internationale Organisationen und ihre Zivilisierungsbestrebungen: Die Geschichte der Weltgesundheitsorganisation -- Klaas Dykmann

Mensch - Tier - Ethik im interdisziplinären Diskurs -- Annette Förster, Wulf Kellerwessel, Carmen Krämer (Hg.)

Alfred Lechler (1887-1971) -- Henning Freund, Frank Lüdke (Hg.)

gesund geführt im Krankenhaus -- Erny Gillen

Interkulturelle Kompetenz in der klinisch-ethischen Praxis -- Tatjana Grützmann

Hygienemanagement und Infektionsprävention -- Dennis Haking

Notfallpädagogische Konzepte im internationalen Vergleich -- Leonie Hannappel

Die Ethikkommissionen für Präimplantationsdiagnostik -- Benjamin Hermes

Soziale Ungleichheit bei Brust- und Prostatakrebs -- Kerstin Hofreuter-Gätgens, Jens Klein, Olaf von dem Knesebeck (Hg.)

Rechtliche Verankerung der Sozialen Arbeit im Gesundheitswesen -- Gerhard Igl

Seuchenätiologie um 1871 -- Sonja Jüde

Forschungsethik und klinische Forschung -- Dirk Lanzerath (Hg.), in Verbindung mit dem Vorstand des AK der medizinischen Ethikkommissionen

Translocal Connections of Bioinsecurity -- Linda Madsen

Die Toten sitzen mit am Tisch -- Dorothea Mecking

1926-2016 Fritz Jahr's Bioethics -- Amir Muzur, Hans-Martin Sass (Eds.)

Geschichte der Pflege im Krankenhaus -- Karen Nolte, Christina Vanja, Florian Bruns, Fritz Dross (Hg.)

Patientensicherheit lehren -- Michael Rosentreter

Cultures in Bioethics -- Hans-Martin Sass

Potenziale beruflich Qualifizierter nutzen -- Mirko Schürmann, Ulrike Weyland, Andreas Eylert-Schwarz, Bernd Heide-von Scheven, Ethel Narbei (Hrsg.)

Die Gesundheitsregion als zukunftsfähiges Konzept für ländliche Räume -- Thomas Stinn

Deutungsmuster ärztlichen Handelns im Licht des informierten Patienten -- Hürrem Tezcan-Güntekin

Niedergelassene Gebietsärzte - die Akteure zwischen Primärarzt und Krankenhaus -- Christian Thieme

Denken wendet Lebensnot -- Petra von Morstein

Geschichte der Bryologie in Mitteleuropa -- H. Jürgen Wächter

Vergütung der stationären Langzeitpflege -- Christian Weiß

Die Einbindung von Gesundheitsberufen in die gesundheitssozialrechtlichen Leistungserbringungssysteme und der Einfluss auf die Gestaltung der Gesundheitsberufe und ihrer Berufsausübung -- Hauke Christian Wiese

Ordnung und Chaos in Gruppen -- Gerhard Wilke

MusicPhysio -- Christoff Zalpour, Malika Damian, Carolina Lares-Jaffé (Eds.)

mehr...
Empfehlungen

Kansak Bejrananda
Die kartellrechtliche Beurteilung unternehmerischer Strategien gegen den Markteintritt konkurrierender Arzneimittel

Aufgrund der geringen Intensität des Wettbewerbs im pharmazeutischen Sektor führte die Europäische Kommission hierzu eine Untersuchung durch, zu dem sie im Juli 2009 den Abschlussbericht veröffentlichte. In diesem wurde darauf hingewiesen, dass es bestimmte Verhaltensweisen von Originalpräparateherstellern gibt, die den Markteintritt konkurrierender Pharmaunternehmen verzögern bzw. verhindern können. Sie reichen von der Patentanmeldung über die gerichtliche Geltendmachung von Patentstreitigkeiten bis hin zu deren Beilegung durch Abschluss von Patentvergleichsvereinbarungen. Die vorliegende Arbeit untersucht, ob diese patentbezogenen Strategien gegen das europäische Kartellrecht verstoßen.

Dr. Kansak Bejrananda ist an der juristischen Fakultät der Chulalongkorn-Universität in Thailand als Dozent tätig.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Beitrag auf Deutschlandradio Kultur
Unter dem Titel „Wenn Patienten aggressiv werden“ beleuchtet unsere Autorin Astrid von Friesen eine in der Öffentlichkeit eher verborgene Facette des Pflegealltags.
Der aufschlussreiche Beitrag ist im Deutschlandradio Kultur erschienen und unter dem Link

http://www.deutschlandfunkkultur.de/die-schattenseiten-der-pflege-wenn-patienten-aggressiv.1005.de.html?dram:article_id=397552

verfügbar. Ihr jüngstes Buch, das Sie gemeinsam mit Gerhard Wilke verfasst hat, trägt den Titel „Generationen-Wechsel: Normalität, Chance oder Konflikt? Für Familien, Therapeuten, Manager und Politiker“ und ist im LIT Verlag erschienen. Nähere Informationen zu dem Band finden Sie auf unserer Homepage unter

http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13520-9.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt