LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Gender Studies

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-643-50521-7
Interview mit Autor Patrick Catuz 12.04.2018
Das Thema „Pornografie“ wird in der Woche ab 16. April im Social-Media-Format „Mädelsabende“ des Westdeutschen Rundfunks behandelt. In diesem Rahmen wird Patrick Catuz interviewt und auch zu seinem im LIT Verlag erschienenen Buch „Feminismus fickt!“ befragt werden.

Zum Buch schreibt der Autor: „Porno ist nichts ontologisch Männliches, Frauen wurden bloß seit jeher ausgeschlossen. Gegen diese Ausschlüsse richtet sich eine Reihe von feministischen Interventionen, auch innerhalb der Industrie. Was feministischer Porno ist, kann und will ich nicht definieren. Die Frage muss sich danach richten, was feministische Pornographie sein könnte. Unser Mittel ist die Kritik, unsere Absicht, etwas Neues zu schaffen. Dabei dürfen wir keine Angst haben, uns die Hände schmutzig zu machen. Neue Pornokritik in der Theorie. Feministischer Porno in der Praxis.“

Zum Medium: „Mädelsabende“ ist ein Instagram- und Snapchat-Kanal für junge Frauen. Auf diesem wird täglich über feministische Themen für junge Frauen berichtet (http://www.instagram.com/maedelsabende). Die Themen sind auch in einem Blog des WDR zu finden (https://www1.wdr.de/fernsehen/frau-tv/maedelsabende-100.html).

Feminismus fickt!
3-643-13513-1
Tagung „Jugendstrafrecht ist Jugendstrafrecht – zu Männlichkeit und Geschlechterrollen im Kontext von Delinquenz“ 22.01.2018
23. Februar um 14:00 Uhr – 25. Februar um 12:30 Uhr

Kriminalität ist männlich dominiert, besonders junge Männer sind in den Statistiken stark vertreten. Jugendstrafrecht ist de facto in erster Linie ein Jungenstrafrecht. Doch woran liegt diese negative männliche Dominanz, welche Auswirkungen haben Männlichkeitsnormen, Rollenbilder und Geschlechterrollenstereotype? (Wie) wirken sich kulturelle und biologische Unterschiede auf das Verhalten junger Männer aus, und wie kann man den daraus resultierenden Schwierigkeiten in der pädagogischen und justiziellen Arbeit begegnen?

Veranstalter: Ev. Akademie Bad Boll
Telefon: (07164) 79-0
E-Mail: info@ev-akademie-boll.de
Website: http://www.ev-akademie-boll.de

Der LIT Verlag ist mit dem Katalog „Kriminologie / Strafrecht“ sowie ausgewählten Bänden präsent und wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine angenehme und ertragreiche Zeit!

http://www.lit-verlag.de/reihe/krims
3-643-13189-8
Jubiläum 20 Jahre Lehreinheit „Fem. Theologie / Gender Studien“ 08.05.2017
Frau Prof. Renate Jost lädt zum Festakt nach Neuendettelsau: Fest vorträge seitens OKRin Susanne Breit-Keßler (Regionalbischöfin des Kirchenkreises München), Prof. Dr. Irmtraud Fischer (Universität Graz) und Prof. Dr. Beate Hofmann (Kirchl. Hochschule Wuppertal/Bethel). Als Herausgeberin der Serie Internationale Forschungen in Feministischer Theologie und Religion. Befreiende Perspektiven präsentiert sie die Neuerscheinung

Vielfalt und Differenz

DI 9. Mai ab 19h: Augustana-Hochschule (Wilhelm-von-Pechmann-Haus), Waldstraße 11, 91564 Neuendettelsau
3-643-12699-3
God’s Own Gender? 10.11.2016
Bei dem international besetzten Symposium "God’s Own Gender? Religions and their Concepts of Masculinity. Männlichkeitskonzepte in den Religionen" präsentiert der LIT Verlag eine relevante Programmauswahl: vgl. die Übersicht LIT aktuell Theologische Frauen- und Genderforschung. Fachleute verschiedener Religionen erörtern und diskutieren die Auswirkungen der Post-Moderne auf die Verständnisse von Religion UND Geschlecht. Ausrichter der Tagung: Excellentcluster "Religon und Politik", Zentrum für Islamische Theologie und Centrum für Religion und Moderne (CRM).

10. /11. Nov. 2016, Johannisstr. 4 (Raum JO 101), Münster
Verlagspräsenz auf dem DGS-Kongress in Bamberg 23.09.2016
In diesem Jahr steht der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) unter dem Titel "Geschlossene Gesellschaften". Die 38. Auflage findet in der kommenden Woche vom 26. bis 30. September in Bamberg statt. Auch dieses Mal wird der LIT Verlag mit einer Verlagspräsenz vertreten sein. Informieren Sie sich über unser Fachprogramm und unsere Verlagsarbeit.

Auf unseren aktuellen Katalog „Soziologie“ können Sie unter dem Link http://www.lit-verlag.de/kataloge/Soziologie.pdf zugreifen.

Wir freuen uns, Sie vor Ort zu begrüßen, und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine ergiebige Woche.
Verlagspräsenz auf dem DGS-Kongress in Trier 01.10.2014
Vom 6. bis 10. Oktober findet in Trier der 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) unter dem Titel „Routinen der Krise – Krise der Routinen“ statt. Der LIT Verlag wird auch dieses Mal mit einer Verlagspräsenz vertreten sein. Entdecken Sie Neuerscheinungen und ausgewählte Backlist-Titel aus dem Bereich der Soziologie und informieren Sie sich über die Arbeit des LIT Verlages.
3-643-50416-6
Erstmals eine Berufs- und Sozialgeschichte von Journalistinnen erschienen 04.10.2013
Elisabeth Klaus, Professorin für Kommunikationswissenschaft in Salzburg, und die Frankfurter Soziologie-Professorin Ulla Wischermann haben sich vor einigen Jahren ein ambitioniertes Projekt vorgenommen: die erste Sozial- und Berufsgeschichte von Journalistinnen zu schreiben. Jetzt liegt das Ergebnis der Arbeit vor: der fast 400 Seiten starke Band Journalistinnen. Eine Geschichte in Biographien und Texten 1948-1990. Er stellt ein Lese- und Arbeitsbuch dar, das zum Schmökern und Querlesen, aber auch zum Nachschlagen einlädt. Er ist ab sofort überall erhältlich und kostet 19,90 EUR.
3-643-11767-0
Marga Spiegel wird auf Berlinale ausgezeichnet 08.02.2013
Holocaust-Überlebende Marga Spiegel wurde auf der Berlinale geehrt. Die LIT Autorin erhält den Ehrenpreis für ihr Engagement gegen Antisemistismus der Stiftung CINEMA FOR PEACE. Gleichzeitig werden Veronica Ferres, die die Rolle der Marga Spiegel in dem Film "Bauern als Retter" verkörperte, sowie die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, ausgezeichnet.

Im LIT Verlag erschienen die Werke:

Retter in der Nacht,

Bauern als Retter und

100 Jahre - 4 Leben

von und über Marga Spiegel.